10201 SEFV
FC Aarberg
www.fcaarberg.ch

2. Liga

Vorbereitung abgeschlossen

Die erste Mannschaft schliesst die Saisonvorbereitung mit einem Sieg gegen Subingen ab. Nach einer schwierigen und temporeichen ersten Halbzeit, können die in der Pause eingewechselten Spieler das Spiel in der zweiten Halbzeit zu ihren Gunsten entscheiden.

Aebischer Marco

Es war ein Sieg, der schwieriger zu erringen war, als in den beiden vorangegangenen Spielen. Subingen, letzte Saison noch in der 2. Liga interregional tätig, machte den Aarbergern das Leben mit seinen technisch versierten und schnellen Spielern schwer. So entwickelte sich vor allem in der ersten Halbzeit ein temporeiches Spiel mit vielen guten Szenen auf beiden Seiten. Dabei war es der Gast aus dem Seeland, der bereits in der 3. Minute in Führung gehen konnte. Schleiffer profitierte von einem groben Patzer des Subinger Schlussmanns, der mit dem Ball am Fuss den Zweikampf mit ihm verloren hatte. In der 18. Minute gelang dem Heimteam der Ausgleich, als der FCA nach einem Fehlpass im Spielaufbau zu langsam umschaltete und die defensive Ordnung nicht wiederfand. In der Folge hatte Aarberg vor allem mit Kontern weitere gute Möglichkeiten. Doch der letzte Pass wollte nicht gelingen. So ging es mit 1:1 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit trat Aarberg mit 7 neuen Spielern an. Darunter mit Hofer, Janis Schwab, Mathys und Freudiger auch alle Juniorenspieler. Es dauerte diesmal nur 28 Sekunden, ehe mit Janis Schwab ein solcher Nachwuchsspieler den schnellen Führungstreffer erzielte. Er nutzte eine Vorlage von Schleiffer und blieb vor dem Tor eiskalt. In der Folge hatte der Gast aus dem Kanton Bern das Spiel im Griff. Subingen vermochte nicht mehr an das hohe Tempo der ersten Halbzeit anzuknüpfen und Aarberg lancierte zahlreiche weitere Angriffe. So war es in der 59. Minute Walther, der eine weitere Vorlage von Schleiffer zum 3:1 verwertete. Den Schlusspunkt setzte Subingen mit einem Eigentor gleich selbst. Allerdings wäre Janis Schwab am zweiten Pfosten einschussbereit gewesen und hätte die scharfe Hereingabe von Walther mit Sicherheit ausgenutzt. So beendet der FC Aarberg seine Vorbereitung mit einer weiteren ansprechenden Leistung und dürfte für die bald beginnende Meisterschaft bereit sein.

Telegramm

FC Subingen - FC Aarberg 1:4 (1:1)
Affolter Subingen, 30 Zuschauer
SR Hüsser, Andjelkovic, Semiz

Tore
3. 0:1 Schleiffer
18. 1:1
46. 1:2 J. Schwab (Schleiffer)
59. 1:3 Walther (Schleiffer)
78. 1:4 Eigentor (Walther)

FC Aarberg
Känel; J. Heimberg (46. Arm), S. Heimberg (46. Mathys), Läderach, Käser (46. Marti); Walther, Ambord (46. Freudiger), Wijler (46. Hofer), Velkov (46. J. Schwab); Blaser, (46. T. Schwab), Schleiffer

Bemerkungen
Aarberg ohne Köhli, Jenni, Aebischer, Möri, Bieri
© 2002-2019 FC Aarberg
Datum: 11.11.2019